Unbedenklichkeitsbescheinigung

Wird vom zuständigen Finanzamt ausgestellt, nachdem die Grunderwerbsteuer gezahlt oder festgestellt wurde, dass die Transaktion Grunderwerbsteuerfrei war. Sie ist zwingende Voraussetzung für die Eigentumsumschreibung auf den neuen Eigentümer im Grundbuch. Mit anderen Worten: Wird die Grunderwerbsteuer nicht gezahlt, gibt es keine Umschreibung des Eigentums und der Käufer wird nie rechtmäßiger Eigentümer der Immobilie. Die Veräußerungsanzeige gegenüber dem Finanzamt erfolgt übrigens vom beurkundenden Notar.