Kaufpreissammlung

Notariate sind angehalten, bestimmte Daten aus abgeschlossenen Kaufverträgen an die Gutachterausschüsse zum Zwecke der Auswertung weiterzuleiten.
Die Gutachterausschüsse erstellen damit die Kaufpreissammlung als Summe der eingegangenen Kaufvorfälle und der umgesetzten Kaufpreiserlöse.
Interessenten können sich diese Kaufpreissammlungen oder Auszüge daraus gegen Gebühr aushändigen lassen. Sie sind damit eher in der Lage einen geforderten Kaufpreis zu bewerten und können gleichzeitig auch einen Richtwert für den Verkauf einer eigenen Immobilie erhalten.
Insgesamt spielen viele andere Faktoren eine Rolle, für einen ersten Überblick ist sie aber ein sinnvolles Mittel. Eine Kaufpreissammlung ersetzt nicht die eigene gewissenhafte Recherche oder die Beauftragung eines Gutachters.