Grundflächenzahl (GRZ)

Dieser Wert gibt Aufschluss darüber wie viel m² Grundfläche ein Haus pro m² Grundstück haben darf.
Ebenfalls ein wichtiger Faktor für die Ausnutzung eines Grundstückes. Beispiel: Die Grundfläche eines Gebäudes darf 200 m² betragen, wenn die GRZ 0,20 beträgt und das Grundstück 1.000 m² Fläche hat.